FAQs zur Fotoaktion “Aktionswochen gegen Rassismus” Lichtenberg

Ihr schickt uns euer Foto per Mail an mail(at)licht-blicke.org. Damit erklärt ihr euch  einverstanden, dass euer Bild ggf. mit Bildunterschrift, wie in der Mail genannt, veröffentlicht wird auf: bunterwind-lichtenberg.org und facebook.com/Bunterwindfuerlichtenberg Die Bildrechte bleiben bei den abgebildeten Personen sowie bei den Fotograf*innen. Veröffentlicht werden die Fotos in der Zeit vom 15. bis 28. März 2021

Grundsätze

Bunter Wind heißt für uns…

… dass Lichtenberg für gelebte Vielfalt von unterschiedlichen Identitäten und Lebensentwürfen steht. Jeder Mensch ist einzigartig, mündig und gleich in der Würde. Nur eine bunte Gesellschaft macht einen respektvollen, wertschätzenden, angst- und gewaltfreien Umgang miteinander möglich.

In Lichtenberg gibt es viele Projekte und Einrichtungen, die sich für Vielfalt einsetzen. Das interkulturelle Bildungszentrum (IKB) ist ein solches Projekt, das im Kiez die Begegnung von Anwohner_innen mit und ohne Migrationshintergrund ermöglicht und interkulturelle Bildungsangebote schafft. Lokale Firmen und Vereine unterstützen seit Jahren solche und ähnliche Projekte. So kooperiert der Eishockeyklub EHC Eisbären mit dem Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ und die größte Lichtenberger Wohnungsbaugesellschaft fördert ein Jugendcafé im Bezirk.

Die beste Alternative: Bunter Wind für Lichtenberg

Die sechs Grundsätze der Bunten Wind Kampagne sind für  viele engagierte Lichtenberger und Lichtenbergerinnen ein Handlungsleitfaden. Sie stehen für Weltoffenheit, demokratische Kultur, Toleranz, gleiche Rechte für alle und ein respektvolles Zusammenleben im Bezirk. Beim Start der Kampagne 2012 unterzeichneten über hundert Akteure diese Grundsätze. Aus Vereinen, Jugendeinrichtungen, Politik, Verwaltung, Sport und Zivilgesellschaft.   

Die Auseinandersetzung mit Rassismus und Rechtspopulismus ist für uns als Lichtenberger Bündnis ein Zusammenspiel: eigene demokratische Inhalte stark machen sowie klare Grenzen setzen gegen rassistische und rechtspopulistische Stimmungsmache. Die Grundsätze der Bunten Wind Kampagne sind dabei unser  Leitbild.

 Dieser Text entstand gemeinsam mit dem Antifaschistischen Pressearchiv und Bildungszentrum Berlin e.V..

Unterstützer_innen des Aufrufs:

Erstunterzeicher_innen – Organisationen:

    1. Albatros-Lebensnetz gGmbH
    2. Albus e.V.
    3. BdA Weißensee/Hohenschönhausen e. V.
    4. Begleitausschuss des Lokalen Aktionsplan Hohenschönhausen
    5. Begleitausschuss des Lokalen Aktionsplan Lichtenberg-Mitte
    6. Betriebsgruppe der GEW beim Bezirksamt Lichtenberg
    7. Betriebsgruppe der IG BAU beim Bezirksamt Lichtenberg
    8. Bezirksverband DIE LINKE. Lichtenberg
    9. blu:boks BERLIN
    10. Bündnis 90/ Die Grünen Kreisverband Lichtenberg
    11. Bürgertreff „Gemeinsam im Kiez leben“ (Spastikerhilfe Berlin eG)
    12. Bürgerstiftung Lichtenberg
    13. Bürgerverein Karlshorst
    14. Eisbären Berlin

Kundgebung am 27.10. gegen rechtspopulistische Stimmungsmache in der BVV

Geschlossen gegen Rassismus und Ausgrenzung! Am 27. Oktober 2016 konstituiert sich die Lichtenberger Bezirksverordnetenversammlung.  In dieser wird auch die Alternative für Deutschland (AfD) mit 12 Verordneten vertreten sein. Zudem wird die AfD im Bezirksamt einen Bezirksstadtratsposten besetzen. Sie wird somit in den nächsten fünf Jahren im Bezirk mitregieren. Die AfD verkennt mit ihrer Vorstellung eines

Bunter Wind – Aktionen bis Ende 2015

Tag der offenen Tür in der Herzbergstraße

Am 4. September 2015 fand der Tag der offenen Tür in der Unterkunft für Geflüchtete in der Herzbergstraße statt. Im Hof gab es ein buntes Programm mit Musik, Kinderzirkus, Essen, Trinken und Spielen.  Auch das Lichtenberger Bündnis für Demokratie und Toleranz und die Willkommensinitiative Lichtenberg waren mit einem Stand dabei. Es wurden T-Shirts bedruckt und Buttons gebastelt.

20150904_17465320150904_180452